Header BSC

8.1.2020

In großen Höhen findet man gute Schneeverhältnisse. Mit dem Lift auf 1500m und dann durch Winterlandschaft auf 2271m. Abfahrt auf 10cm Pulver (allerdings windgepresst!) Dann auf Skipiste ins Tal.

 


 

27. - 29. 12. 2019         Skikurse

27. - 29. 12. 2019         Renntraining mit Übernachtung im Kreuzeckhaus

4. - 5. Jan. 2020           Renntraining am Rangger Köpfl mit Übernachtung

                                  in der Jugendherberge

5. Jan.                         Techniktraining für Erwachsene

ab Januar                     jeden Freitag Nachmittag und sonntags

                                  Vormittag Skifreizeit und Training für Kinder

Ende Jan./ Anfang Februar Zwergerlkurs, Mindestalter vier Jahre

Ortsskimeisterschaft - neuer Termin: Sonntag, 16. Februar!      

21. März                       Tiefschneekurs

29. März                       Skiausflug (Saisonabschlussfahrt)

Jeden Mittwoch bei ausreichender Schneelage Skitour

Kreiscuprennen am 18. Jan., 2. Febr., 8. Febr., 29. Febr.

                                  KC-Gesamtsiegerehrung am 8. Mai


 

 

Die Skigymnastik beginnt wieder. Donnerstags von 19.00 - 20.00 Uhr in der Schulturnhalle.


 

Aufstieg durch die Pöllatschlucht (sehr schönes Naturschauspiel) und über die Marienbrücke, auf der - gefühlt - 10.000 Chinesen auf Schloss Neuschwanstein blickten. Ein traumhafter Wandersteig - immer mit Blick auf die Schlösser und die Seen. Nach 950 Hm erreichten wir den verschneiten Tegelberg. Abstieg über die Rohrkopfhütte.

 



 

 

Neue Abteilungsleitung - leicht verändert:

Abt.Leiter Peter Hohmann

2.Abt.Leiter Matthias Hartmann

Kassier Florian Bierling

Referent für Langlauf und Tourenwesen Alfred Büschl

Referentin für Ausbildung und Lehrwesen Gabi Degele

Jugendleiter Martin Degele

Referent für Langl...... Alfred Büschl nicht auf dem Bild


 

 

 

 

3.4.  Mit dem Lift zur Ehrwalder Alm. Dann um den Igelsee zur Igelskarspitze auf 2273m. Abfahrt oben Firn, vereinzelt Bruchharsch, unten auf der Piste nasser Schnee.

Skidepot in 2260m, unten Rastplatz an der Igelskarspitze


 

Seit 35 Jahre bekleidet Gabi Degele in der Skiabteilung ein Ehrenamt. Dafür wurde sie vom BLSV mit der goldenen Ehrennadel mit Kranz ausgezeichnet. Sie ist weiterhin für Ausbildung und Lehrwesen zuständig. Vor allem für die Skikurse. Auch das betreute Skifahren begleitet sie mit viel Enthusiasmus. Danke und herzlichen Glückwunsch!


 

20.3.   Der Zeitpunkt war gut gewählt. Bereits um 07.30h waren wir kurz vor Kühtai bereit zum Aufstieg zum Ritzer Grieskogel. Zusammen mit unseren Murnauer Skikameraden erreichten wir das Skidepot in 2800m. Wer noch genug Kondition hatte, kletterte bis zum Gipfel (2884m). Abfahrt auf leicht aufgefirntem Schnee. Die Bilder sprechen für sich.

Am Skidepot

Abfahrt

Sonne tanken kurz vor dem Ende der Tour


 

Das Aprilwetter konnte uns nicht davon abhalten, die Ortsskimeisterschaft durchzuführen. Zusammen mit den Läufern aus Huglfing gingen weit über 60 Sportler an den Start. Alle kamen ins Ziel mit teilweise beachtlichen Laufzeiten. Alle Kinder erhielten einen Pokal. Eine Überraschung gab es bei dem Ortsskimeister. Mit dem erst neunjährigen Lucas Ramsayer war er nur 31 Hunderstel langsamer als die Ortsmeisterin Barbara Hege rmit einer Zeit von 50,31 Sek. Herzlichen Glückwunsch!!!

Vielen Dank an den SC Huglfing für die gute Zusammenarbeit und Durchführung des Rennens

Alle 17 Kinder freuen sich über die Urkunden und die Pokale

Die Ortsskimeisterin Barbara Heger neben dem Ortsskimeister Lucas Ramsayer

 

Ergebnisliste OSM 2019 in Gap
                        Jg./Kat.          Zeit
1 Sophia Heger 2014             1:16,31
1 Simon Ramsayer 2013         1:04,22
2 Jakob Hartmann 2013         1:26,66
1 Anna Heger 2011               1:02,02
2 Julia Popp 2011                  1:22,89
1 Maxi Huber 2011                1:04,49
2 Elias Hartmann 2011            1:06,74
3 Felix Ramsayer 2011            1:11,27
1 Luca Schnaufer 2010             59,14
2 Jonas Feistl 2010                1:00,18
3 Samuel Hartmann 2010       1:04,78
4 David Rupp 2010                1:47,12
1 Lucas Ramsayer 2009            50,62
2 Niklas Huber 2009                 56,95
3 Raphael Ring 2009                59,20
1 Fabio Schnaufer 2008           55,13
2 Benedikt Ring 2008              58,94

1 Barbara Heger D36               50,31
2 Beate Ramsayer D36          1:08,63
3 Maria Huber D36                1:13,80
1 Kathi Hengge D56              1:00,54
1 Gabi Degele D61                   55,28
1 Benjamin Ramsayer H36      1:11,60
1 Matthias Hartmann H46         50,94
2 Thomas Schnaufer H46         51,71
1 Jürgen Heger H51                54,14
2 Christian Huber H51           1:06,18
1 Herbert Hartmann H56       1:00,71
1 Peter Hohmann H76            58,29


 

20.2.  Die 6. Skitour startete entlang dem Gießenbach (Scharnitz) bei frühlingshaften Temperaturen und blauem Himmel. Aufstieg zum Sunntigköpfll (1722m). Abfahrt durch den Wald und über die Oberbrunnalm mit Aufstieg zum Zäundlkopf(1746m). Wieder Abfahrt und Aufstieg zum Großen Mittagskopf (1636m). Weitere kleine Abfahrten und Aufstieg verbunden mit An- und Abfellen. Schneebedingungen bei 1050 Hm von Pulver bis Pappig.


 

Das 2. Kreiscuprennen(RS) genossen die Kinder unter blauem Himmel. Lukas Ramsayer erzielte den ersten Pokal(Bronze) für den BSC. Das nächste Rennen ist ein Slalom - da müssen wir noch üben!

Anna Heger am Start

Lukas Ramsayer im Ziel mit Top Platzierung


 

13.2.   Für die Tour zur Rofanspitze nutzten wir erst den Lift. Dann mussten wir spuren. Unter blauem Himmel zum Gipfel (2259m). Die Abfahrt in 50cm Pulver. Später durch den Wald zur Bushaltestelle und wieder zum Parkplatz.


 

6.2.   Zur Grünsteinumfahrung fuhren wir zwar mit dem Lift von Biberwier auf fast 2000m, aber um durchs Hölltor (2126m), durch die Grünsteinscharte (2242m) und durchs Tajatörl zu fahren, hatten wir herrliche Abfahrten im Tiefschnee und mussten dreimal auffellen.

Aufstieg zur Grüsteinscharte

Abfahrt nach der Grünsteinscharte (sehr steil)


 

Drei Jahre lang hatten wir nicht mehr an Kreiscuprennen teilgenommen, wir hatten keine Mannschaft mehr. Heuer haben wir 13 Kinder zum Riesenslalom am Steckenberg angemeldet. Winterliche Verhältnisse, es hat viel geschneit. Die Kinder und Eltern hatten ihren Spaß. Es geht wieder aufwärts!

Lukas Ring kurz vor dem Ziel

Freude übers gute Ergebnis

Niklas Huber sicher im Ziel angekommen


 

29.1.    Ursprünglich sollte es auf den "Bischof" gehen. Wegen Lawinengefahr entschieden wir uns für den Wank. Aufstieg durch Wald. Mittagspause im Wankhaus. Abfahrt über die "Frauenmahd" bei 50cm Pulverschnee. Später über den Ziehweg zum Parkplatz.


 

23.1.  Gestartet wurde vom Parkplatz zum Blomberglift. Der Aufstieg erfolgte über einen Forstweg zum Zwieselberg (1348m). Überall lagen durch Schnee- und Windbruch umgestürzte Bäume. Vom Zwieselberg Abfahrt über Almen und durch den Wald. Neuer Aufstieg zum Heiglkopf (1218m). Kurze Abfahrt und Aufstieg zum Blomberg (1237). Abfahrt zum Parkplatz wieder durch mehrere Bäume versperrt. Trotzdem schönes Erlebnis.


 

16.1.19   Die 1. Skitour führte uns zum Fahrenbergkopf am Herzogstand. Ideales Wetter. 800Hm. Nach den heftigen Schneefällen wollten wir die Gefahrenstufe überprüfen und erstellten ein Schneeprofil. 200cm Schneehöhe (mit Triebschneeansammlungen). Wir stellten sichere Tourenbedingungen fest. Auf dem Rückweg machten wir noch eine LVS Übung.

Erstellung eines Schneeprofils, unten: Blick auf den Kochelsee

 


 

Die anstrengende Bergtour auf die Notkarspitze war schön. Die Luft frisch aber trocken. 1100Hm mussten überwunden werden. Am Gipfel ein kalter Wind. Trotzdem schöner Ausblick auf die bereits beschneiten Gipfel im Südwesten oder auf das Kloster Ettal.

 

 

 


 

Additional information